Inhalt
Startseite
Beitrittsformular
Veranstaltungen

Austellungen  

aktuelle Tagung  

vergangene Tagungen 
Chronik
Publikationen ETV
Anfänge
Totentänze nach Ländern
Totentänze nach Medien
Künstler der ETV
Bibliographie
Kontakt
Chronik der Vereinigung

Chronik der Vereinigung

2010

16. Jahrestagung der ETV in der MEWO Kunsthalle Memmingen.
Everybody - Tanz mit dem Totentanz in Memmingen
Peter Beckmanns "Ein städtischer Totentanz" in Bochum-Langendreer
Helmut Anton Zirkelbach
auf der Art Karlsruhe

2009

Ausstellung Ein städtischer Totentanz von Peter Beckmann in Bochum
Ausstellung Der Tanz des Schnitters
von Hartmut Klug in Solingen-Gräfrath
Ausstellung Der Tod auf Urlaub am Meer von Peter Beckmann in Lübeck
Ausstellung Retablos Alexander Braun in Essen
Ausstellung Tanz mit dem Totentanz - Künstlerbücher und Objekte der Sammlung Hartmut Kraft
15. Jahrestagung der ETV am Institut für Europäische Kunstgeschichte in Heidelberg
.
Ausstellung "Der Tod auf Samt und Seide" in Kassel
Ausstellung “Mythos” von Herwig Zens
Ausstellung "funus – wenn der Totenvogel ruft" von Heinz Diekmann
Ausstellung “TANZ mit dem TOTENTANZ” von Hartmut Kraft

 

 

2008

Ausstellung “Miniaturen” von Herwig Zens
Ausstellung "In Richtung Paradies", Regensburg
Ausstellung Der Tod in der Disco von Peter Beckmann
Ausstellung Totentanz von Wolf Spitzer
Dansen met de dood, Ten Duinen (Belgien)
Alexander Braun: Euros und Zephyros
Sammlung Werner Nekes in Krems
Ruth Hanko: Hand in Hand mit dem TOD in Plescherken
Peter Beckmann in Köln, Lübeck, Naumburg und Zürich
Albin Egger-Lienz im Leopold Museum in Wien
Publikation des Jahrbuchs L'art macabre 9.
Grünschnabel zum Weisskittel
in Zürich
14. Jahrestagung
der ETV am Kunsthistorischen Institut in Florenz
.
Ausstellung Totentanz von Gert Fabritius

 

 

2007

Ausstellung exitus – tod alltäglich
Neues von Béla Faragó
Das radierte Tagebuch von Herwig Zens in der Schweinfurter Bibliothek Otto Schäfer
Atelierbesuch bei Manuel Götz
Benno Hermann liest Franz Graf von Pocci
Tanz mit dem Totentanz
- Künstlerbücher und Objekte der Sammlung Hartmut Kraft
Tag des offenen Denkmals: Führung zum Bamberger Totentanz
13. Jahrestagung der ETV in der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf
.
Publikation des Jahrbuchs L'art macabre 8.
Herwig Zens: Der Tod auf Urlaub.
Totentanzsammlung von K. und U. Schulz
Gert Fabritius Arche und Tod - Widerschein des Sein
"Es tanzt der Tod auch im Exlibris ..." Exlibris aus der Sammlung von Dr. Andreas Dehne
Veranstaltungreihe in der Dreikönigskirche in Dresden.

 

 

2006

12. Jahrestagung der ETV im Historischen Museum Bern.
Publikation des Jahrbuchs L'art macabre 7.
Ausstellung "Tod hautnah" von Dres. Konstanze und Rudolf Kraft
Ausstellung "Tod – Eine Ausstellung in einem ehemaligen Bestattungsunternehmen"
Veranstaltungreihe "Vom Diesseits zum Jenseits" in Basel
Ausstellung "Bedrohung des Lebens" in der Dresdner Galerie "art funerale"

 

 

2005

11. Jahrestagung der ETV in der Sächsischen Landes- und Universitätsbibliothek Dresden.
Publikation des Jahrbuchs L'art macabre 6.
Ausstellung Totentanz in der Galerie art funerale.
Ausstellung Die Figur des Todes im Werk von A. Paul Weber im A.P. Weber-Museum in Ratzeburg
Ausstellung "Es darf getanzt werden" von Anya Triestram
Ausstellung Die Michaelergruft in Wien – Retten, was zu retten ist von Dr. Alexandra Rainer

 

 

2004

10. Jahrestagung der ETV im Institut für Bildnerische Erziehung und Kunstwissenschaft der Akademie der Bildenden Künste in Wien.
Publikation des Jahrbuchs L'art macabre 5.
Ausstellung in der Galerie Peithner-Lichtenfels in Wien.
Ausstellung Denis Stuart Rose "Totentanz" in Braunschweig.
Ausstellung Herwig Zens "Der neue Lübecker Totentanz" in Salzburg.
Ausstellung "Basler Totentanz" - Bilder von Herwig Zens in Neuenburg.

 

 

2003

9. Jahrestagung der ETV im Institut für Medizin- und Wissenschaftsgeschichte der Universität Lübeck.
Publikation des Jahrbuchs L'art macabre 4.
Orgelkonzert von Manuela Erlinger: Wenn der Tod mit dem Leben tanzt in Lübeck
Ausstellung "Ihr müßt alle nach meiner Pfeife tanzen" in Lübeck
Ausstellung von Lisa Hubers "Totentanz" in Berlin
Aufführung des Mauersberger Totentanzes – Choralkantate am 5. Juli 2003 in der Kreuzkapelle in Mauersberg
Herwig Zens: Lübecker Totentanz. Ausstellung in der Marienkirche vom 02.05. bis 30.09.
M.U.T. Fotografien von Rudolf Kraft zum Thema Mensch und Tod im Gesundheitszentrum "SAGAM" vom 26. September 2003 bis Anfang Januar 2004.

 

 

2002 Ausstellungen: "Über dem Grabe geboren" in Zürich, "Lebendiger Tod" in Admont und "todschick" in Erfurt.
Totentanz-Konzert in Eisgarn
8. Jahrestagung der ETV im Medizinhistorischen Institut und Museum der Universität Zürich, Ausstellung Über dem Grabe geboren.
Publikation des Jahrbuchs L'art macabre 3.
 

 

2001

7. Jahrestagung der ETV in der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.
Publikation des Jahrbuchs L'art macabre 2.

 

 

2000 6. Jahrestagung der ETV im Stadtarchiv Bamberg.
Publikation des Jahrbuchs L'art macabre 1.
Beteiligung an der Ausstellung Ihr müßt alle nach meiner Pfeife tanzen in der Bibliothek Otto Schäfer in Schweinfurt.
10. Internationaler Totentanz-Kongress in Vendôme.
 

 

1999 5. Jahrestagung in Bergisch Gladbach.
Exkursionen nach Schwyz und Clusone.
Neugestaltung der Mitgliederzeitschrift Totentanz aktuell.
 

 

1998 4. Jahrestagung in Badenweiler, Schwarzwald.
9. Internationaler Totentanz-Kongress in Kassel.
Beteiligung an der Ausstellung Tanz der Toten - Todestanz im Museum für Sepulkralkultur und an der zugehörigen Publikation über monumentale Totentänze im deutschsprachigen Raum.
 

 

1997 3. Jahrestagung in Erfurt.
Exkursionen nach Sempach.
Beteiligung an der Ausstellung Projekt Totentanz im Museum Bochum.
 

 

1996

8. Internationaler Totentanz-Kongress in Luzern.
Organisation der Ausstellung Gwüss ist der Tod, Ungewüss sein Zeit im Historischen Museum Luzern.
Herausgabe eines zweisprachigen Kongress-Handbuchs.
Jahreshauptversammlung in Kassel.

 

 

1995 7. Internationaler Totentanz-Kongress in Füssen mit Exkursion zu den Totentänzen in Tirol.
2. Jahrestagung in Berlin.
Abschluss der unter Beteiligung der Totentanz-Vereinigung durchgeführten Restaurierungsarbeiten am Beinhaus in Cauco im Calancatal.
 

 

1994 1. Jahrestagung in Wismar.
Exkursion zur Ausstellung Himmel, Hölle, Fegefeuer in Zürich.
6. Internationaler Totentanz-Kongress Studi sulla Danza Macabra e il Trionfo della Morte in Clusone.
 

 

1993 Exkursion nach Unterschächen.
Beteiligung am Totentanz-Symposion im Kloster Ottobeuren.
Gründung der Europäischen Totentanz-Vereinigung Bundesrepublik Deutschland e. V. am 1. Mai in Emsdetten.
 

 

1992 5. Internationaler Totentanz-Kongress in Straubing unter Beteiligung von Totentanzforschern aus Japan.
 

 

1991 Exkursion zur Totentanzaufführung vor dem Berner Münster.
 

 

1990 Der Kongress in Tallin/Estland fällt auf Grund der politischen Veränderungen aus. Die französische Sektion organisiert den 4. Internationalen Totentanz-Kongress in Kientzheim.
 

 

1989 Exkursion zu den Totentänzen der Innerschweiz.
 

 

1988 3. Internationaler Totentanz-Kongress in Chartres.
Erweiterung der Kontakte nach Osteuropa.
 

 

1987 2. Internationaler Totentanz-Kongress in Clusone.
 

 

1986 Gründungsversammlung und 1. Internationaler Totentanz-Kongress in Willisau, Schweiz.
 

 

1985 Dr. Bertrand Utzinger (Meslay-le-Grenet & Paris) knüpft systematisch erste Kontakte zu Totentanzforschern in aller Welt.
   

Letzte Aktualisierung: 06.06.2010

Anschrift

Europäische Totentanz-Vereinigung, Dr. Uli Wunderlich, Josephstr. 14, D-96052 Bamberg
Telefon +49 951 2972832, Fax +49 951 2972859, Mail: webmaster@totentanz-online.de