Inhalt

Startseite
Totentanz des Monats
Beitrittsformular (PDF)
Veranstaltungen
Publikationen ETV
Anfänge
Totentänze nach Ländern
Totentänze nach Medien
Künstler der ETV
Bibliographie
Kontakt
Jahrbuch L'art macabre 6

art-macabre.gif (6589 Byte)

Jahrbuch der Europäischen Totentanz-Vereinigung

ISSN 1615-0368
ISBN 3-934862-09-8

 

Die Europäische Totentanz-Vereinigung freut sich, Ihnen hiermit den sechsten Band des Jahrbuchs vorzustellen. Folgende 18 Beiträge sind enthalten:

  • Vorwort
  • Dr. Walter Blohm und Ralph Blase M.A. (Bielefeld): Hans Henny Jahnns "Neuer Lübecker Totentanz" als Multimediatheater
  • Dr. Bernhard Fuchs (Wien): Indische Totentänze. Skelette, Tod und Sterben im Hindifilm
  • Dr. Angelika Gross (Paris): Zur Bedeutung der Totentanz-Sequenz in Jean Renoirs Film "Die Spielregel" von 1939
  • Ass.-Prof. Dr. Thomas Hochradner und Prof. Dr. Michaela Schwarzbauer (Salzburg): Cesar Bresgens Totentanz nach Holbein. Überlegungen aus musikwissenschaftlicher und musikpädagogischer Perspektive
  • Prof. Dr. Wernfried Hofmeister (Graz): "Wenne der tot unsir voget kom geslichen". Gesichter des Todes im Spiegel deutschsprachiger Dichtungen des Mittelalters
  • Dr. des. Constanze Hofstaetter (Kiel): Knochenmänner und Todesdämonen. Die Totentanzfolge des Jahres 1911 von Karl Peter Röhl (1890-1975) zwischen Symbolismus und früher Moderne
  • Dr. Johannes Kamps (Wiesbaden): Das Kino, der Tanz, der Tod – Filmplakate von Josef Fenneker (1895-1956)
  • Dr. Marita Keilson-Lauritz (Bussum): Der Tod und der Knabe – Das Totentanz-Thema in der Homosexuellen-Zeitschrift "Der Eigene"
  • Manfred Knedlik M.A. (Landshut): Religiöse Meditationspoesie. Das geistliche Lied "Der grimmig Todt mit seinem Pfeil"
  • Christine Kralik (Toronto): Veränderungen in der Andachtspraxis der Laien und Bilder der Legende der drei Lebenden und der drei Toten in spätmittelalterlichen Handschriften
  • Katja Malsch M.A. (Bielefeld): Arthur Schnitzlers "Traumnovelle". Karneval, Walpurgisnacht, Totentanz
  • Prof. Dr. Christoph Mörgeli (Zürich): Makaberes in sakralen Musikhandschriften der Frühen Neuzeit
  • Dr. Stefan Morent (Tübingen): Pavane – Tanz des Todes
  • Dr. Sophie Oosterwijk (Manchester): Totentanz-Ikonographie auf Chorgestühl und Miserikordien des Mittelalters
  • Dr. Dieter Plötner (Leipzig): Ein Totentanz im "Ackermann" – Zu sieben Steindrucken von Rolf Münzner
  • Georg Schrott (Sprockhövel): Der Tod im Setzkasten – Beobachtungen zum typographischen Schmuck in katholischen Leichenpredigten.
  • Dr. Melanie Unseld (Hamburg): Die Totentänze des Dmitri Schostakowitsch.
  • Michael Fenz: Fortsetzung der Totentanz-Bibliographie aus L'art macabre 5.

Das sechste Jahrbuch der Europäischen Totentanz-Vereinigung enthält 48 farbige und 89 schwarzweiße Abbildungen und erschien im April 2005 in einer Auflage von 200 Stück. Jedes Exemplar wurde in der Düsseldorfer Buchbinderei Mergemeier sorgfältig von Hand gebunden.

VERGRIFFEN!

Letzte Aktualisierung: 28.08.2011

Anschrift

Europäische Totentanz-Vereinigung, Dr. Uli Wunderlich, Josephstr. 14, D-96052 Bamberg
Telefon +49 951 2972832, Fax +49 951 2972859, Mail: webmaster@totentanz-online.de