Inhalt

Startseite
Totentanz des Monats
Veranstaltungen
Publikationen ETV
Anfänge
Totentänze nach Ländern
Totentänze nach Medien
Künstler der ETV
Bibliographie
Impressum/Kontakt
Datenschutz
Presseinformationen zur Tagung in Düsseldorf

Presseinformationen zur
13. Jahrestagung der
Europäischen
Totentanz-Vereinigung in Düsseldorf

Unabhängig davon, ob sie nun verführerisch-freundlich blicken oder ganz offensichtlich feindlicher Natur sind – tanzende Gerippe üben auf viele Menschen seit jeher große Faszination aus. In ganz besonderem Maße trifft dies auf eine internationale Gruppe von über 100 Musik-, Tanz-, Literatur-, Film- und Theaterwissenschaftlern, Ethnologen, Medizin- und Kunsthistorikern zu, die sich von 27.4. bis 29.4.2007 in Düsseldorf mit dem Thema Totentanz beschäftigt.

Gemeinsam mit Künstlern und Sammlern betreiben die Experten die kontinuierliche Erforschung dieses Genres, präsentieren daraus resultierende Ergebnisse und diskutieren über die vielfältigen Facetten der Danses macabres vom frühen Mittelalter bis heute.

Pressebetreuung: webmaster@totentanz-online.de, Tel. 0049 951 2972832
Der Abdruck der Fotos ist honorarfrei.

 

Pressemappe

Pressemappe

 

Bilder

Michael Wolgemut (zugeschrieben): Imago mortis, Illustration zu Hartmut Schedels "Liber chronicarum", 1493.
   
Emanuel Büchel: Tod und Heidin, Kopie des mittelalterlichen Basler Prediger-Totentanzes, 1770/73.
   
   
Hanns Studer: Saxophonist, Illustration zu Hermann Burgers "Der Orchesterdiener", 1998.
   

Letzte Aktualisierung: 07.06.2009

Anschrift

Europäische Totentanz-Vereinigung, Dr. Uli Wunderlich, Josephstr. 14, D-96052 Bamberg
Telefon +49 951 2972832, Fax +49 951 2972859, Mail: webmaster@totentanz-online.de