Inhalt

Startseite
Totentanz des Monats
Beitrittsformular (PDF)
Veranstaltungen
Publikationen ETV
Anfänge
Totentänze nach Ländern
Totentänze nach Medien
Künstler der ETV
Bibliographie
Kontakt
Projektkonzeption "Totentanz? Danse Macabre"

Wolf Spitzer:
Projektkonzeption "Totentanz - Danse Macabre"


Im Zentrum des Projektes steht die großflächige schwarze Skulptur "Wand", welche das Geschehen teilt in Lebenszone und Todeszone.

Um diese Wand herum sind Bronzeköpfe verteilt. Diese sind Träger menschlichen Denkens, Empfindens, Handelns, sie sind Agierende im Gesamtkomplex Totentanz. Die Bronzeköpfe sind so zueinander gestellt, dass sie Paarungen von Tod und Mensch bilden.

Auf einem äußeren Kreis befinden sich die Schemen, lebensgroße schwarze Figurationen. In tänzerischen Bewegungen geformt, bedrängen sie das Publikum.

Der Bildhauer Wolf Spitzer nutzt sehr bewusst die ungebrochene Kraft der Totentanz-Typologien. Seine Tanzpaare nehmen zum Teil noch immer Gültiges auf, zum anderen Teil konfrontieren sie mit brennenden Schlüsselereignissen der jüngeren Vergangenheit oder Gegenwart. In "klassischen" Dialogsituationen treten Kind, Frau, Klerus, Magnat und Hure ihrem Tod gegenüber. Andere Köpfe repräsentieren die Themen Holocaust und Euthanasie, Kunst und Wissenschaft, Philosophie und Verdrängung, Aids, Gewalt im Spannungsfeld des Todes.

In diesem Bewegungsfeld von Wand, Köpfen und Schemen befinden sich die Betrachter, sind Teilnehmer in diesem Reigen.

Adresse:
Wolf Spitzer, Bildhauer
Hirschgraben 6
D-67346 Speyer
Tel. +49 / 6232 / 25830
Fax +49 / 6232 / 44710

Ausstellungen

Biographie

Letzte Aktualisierung: 07.09.2007

Anschrift

Europäische Totentanz-Vereinigung, Dr. Uli Wunderlich, Josephstr. 14, D-96052 Bamberg
Telefon +49 951 2972832, Fax +49 951 2972859, Mail: webmaster@totentanz-online.de