Inhalt

Startseite
Totentanz des Monats
Beitrittsformular (PDF)
Veranstaltungen
Publikationen ETV
Anfänge
Totentänze nach Ländern
Totentänze nach Medien
Künstler der ETV
Bibliographie
Impressum/Kontakt
Datenschutz
Sabine Kroggel

Sabine Kroggel

Sabine Kroggel, Bildende Künstlerin mit Schwerpunkt in der Malerei, zeigt in ihrer Arbeit Positionen zu großen Themen wie Leben und Tod, Natur und Mensch, Psyche und Körper - oder treffender gesagt - Geist und Fleisch. Das Und ist hierbei wichtig, denn es ist die Gleichzeitigkeit, die Verwobenheit und die Untrennbarkeit der Begriffspaare, die in ihren Bildern sichtbar wird. Dies ist der philosophische Ansatz, über den sich ihr Werk dem Betrachter erschließt, doch es gibt einen noch weitaus spannenderen Zugang: die Romantik und die Poesie. Sie verführen den Betrachter zum Eintauchen in die stillen Wasser der tiefen Seen.
Sabine Kroggel findet ihre Inspiration in der Natur und bei Dichtern, wie Georg Trakl und Oscar Wilde, aber auch in zeitgenössischen literarischen Werken. Jedoch sehen wir in ihrer Arbeit nicht die einfache Wiedergabe der Wirklichkeit oder eine bloße Illustration eines Textes. Aus dem Erleben der Dinge erwächst Neues, aus Stimmungen entstehen innere Bilder. Sabine Kroggel kratzt an den tiefen Schichten des Bewusstseins. Ihre Bilder erinnern oft an Tagträume, verheißen einen Moment des Innehaltens. Realität vermischt sich mit scheinbar Unwirklichem. Und ein melancholischer Grundton zieht sich wie ein blauvioletter Faden durch ihr Werk.

Der Tod war von jeher eines der grundlegenden Themen der künstlerischen Arbeit von Sabine Kroggel. Altern, Verfall, Sterben, Abschied, Trauer, Loslassen, aber auch der gewaltsame Tod (in den 2007 entstandenen Reihen „Mord in Serie“ und „Fleisch“). Sie selbst sagt über die augenfällige Häufigkeit des Themas Tod in ihren Bildern: „ich kann nur vermuten, dass das mit meiner unbändigen Lebenslust zu tun hat. Ich liebe dieses Leben – das Lachen und den Schmerz. Seine Endlichkeit macht es umso kostbarer.“
Sabine Kroggel lebt und arbeitet in Düsseldorf. Wer Einladungen zu Ausstellungen erhalten  oder sie in ihrem Atelier besuchen möchte, kann - wie folgt - Kontakt aufnehmen:
Sabine Kroggel, Telefon: 0177 – 81 87 561, sabine.kroggel@gmx.net

Letzte Aktualisierung: 11.02.2009

Anschrift

Europäische Totentanz-Vereinigung, Dr. Uli Wunderlich, Josephstr. 14, D-96052 Bamberg
Telefon +49 951 2972832, Fax +49 951 2972859, Mail: webmaster@totentanz-online.de